Schleusenzeiten

Die Schleusen arbeiten in der Hauptsaison (1. April bis 30. September) täglich von 07:00 bis 20:00 Uhr. In der Zeit vom 1. Oktober bis 30. November von 08:00 bis 16:00 Uhr.

cooler Haarschnitt

Für Kanuwanderer stehen neben den Schleusen oft Bootsschleppen bereit.

Aus Gründen des Naturschutzes sind einzelne Seen und Kanäle für motorisierte Boote gesperrt. Achten Sie auf die entsprechende Kennzeichnung.

Ein großer Teil der Gewässer hat den Status einer Bundeswasserstraße. Hier liegen die Tauchtiefen zwischen 1,10 und 1,40 m. Weitere gelten als Landesgewässer 1. und 2. Ordnung, diese sind aber oft wesentlich flacher.

Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt in Ufernähe 9 km/h. Auf Seen von mehr als 250m Breite sind 100m vom Ufer entfernt meist 25 km/h zulässig. Achten Sie unbedingt auf die örtliche Ausschilderung.

Gekennzeichnet sind die Fahrwasser in Fließrichtung rechts mit roten Tonnen bzw. links mit grünen. Die Untiefenkennzeichen auf der Müritz, der Binnenmüritz und dem Plauer See sind besonders zu beachten.

Finden Sie hier nähere Informationen zu unseren Wasserstraßen